Suche:
Nächste Zuchtviehauktionen
Bitburg
Donnerstag, 12.10.2017
Auktionskatalog als PDF
Hamm
Dienstag, 07.11.2017
Krefeld
Mittwoch, 08.11.2017
Bitburg
Donnerstag, 09.11.2017
Lassen Sie Ihre weiblichen Tiere genomisch testen!
Hier erhalten Sie weitere Informationen zum neuen LD-Chip!
RINDER-UNION WEST eG
Schiffahrter Damm 235a
48147 Münster
Tel: +49(0)251-92 88-0
Fax: +49(0)251-92 88-219/236
Opens window for sending emailinfo@ruweg.de

16.01.2017

Die erste Zuchtrinderversteigerung der Rinder-Union West eG in Bitburg am Donnerstag, den 12. Januar 2017 hatte einen relativ durchwachsenen Verlauf. Der Aufwärtstrend der Dezember-Auktion hielt sich leider nicht, so dass bei den abgekalbten Rindern ein deutlicher Preisrückgang ausgerechnet wurde. Das Angebot war vom Umfang her attraktiv, und auch die Nachfrage der Kunden war gut, denn immerhin lag die Verkaufsquote bei den Holsteinrindern bei 97%. Über 40% der Färsen konnten für die Nachbarländer Belgien und Luxemburg verladen werden. Doch eins stand fest: Die Käufer waren nicht bereit mehr zu zahlen. Die versteigerten Bullen legten zum Vormonat noch einmal zu.


Ein Colour P-Sohn wie gemalt

 

Der begeisterte Rotbuntzüchter Johann Hoffmann aus Stockem präsentierte einen rotbunten Colour P-Sohn wie man sich ihn schöner kaum wünschen kann. Er kam, sah und siegte! Bereits bei der Herdbuchanerkennung der jungen Bullen vor der Versteigerung begeisterte dieser fehlerfreie Bulle und erhielt für sein Exterieur Bestnoten der Kommission. Dieser gerade einmal 12 Monate alte Bulle war hervorragend entwickelt und wurde von Johann Hoffmann perfekt vorgestellt. Auf diesen Bullen hatten sich einige Käufer fixiert, und nach flotten Geboten erhielt ein Kunde aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm den Zuschlag bei 2.000 €. Ein sehr großes Argument für diesen Bullen waren mit Sicherheit die Leistungen der Tableau-Mutter. Diese 87-Punkte Kuh hat eine Höchstleistung von über 11.000 kg Milch mit bestechenden 3,72% Eiweiß. Dieselben Argumente passen nahezu alle auch auf den Bullen mit dem zweithöchsten Zuschlag, ein ebenfalls rotbunter PerfektAiko-Sohn aus dem Zuchtstall Reif aus Katzwinkel. Junior Sebastian hatte diesen Bullen sehr gut vorbereitet, und aufgrund seines ebenfalls Top-Exterieurs erhielt auch dieser Bulle Bestnoten von der Körkommission. Die Cadon-Mutter des Bullen ist eine in allen Punkten typische Cadon-Tochter. Denn sie hat mittlerweile zehn Laktationen absolviert und eine Höchstleistung von fast 12.000 kg Milch vorzuweisen. Ein Milchviehhalter aus dem Rhein-Sieg-Kreis erhielt den Zuschlag bei 1.750 €. Den bronzenen Zuschlag mit 1.700 € erhielt Peter Meutes aus Rommersheim für seinen bestens entwickelten schwarzbunten Balisto-Sohn PM Bakou. Mit einer 88 Punkte Bogart und 85 Punkte Goldwin stehen typstarke hochleistende Kühe im Pedigree, die in der Höchstleistung deutlich über 13.000 kg Milch produziert haben. Auch dieser Bulle ging in den Eifelkreis Bitburg-Prüm.

 

Leistungsstarke Holsteinfärsen

 

Zwei abgekalbte Holsteinfärsen bildeten mit jeweils 1.800 € die Preisspitze. Die Zuchtstätte Zens aus Musweiler präsentierte eine in allen Merkmalen sehr gute, extrem harmonische Tochter des RUWSELECT-Bullen Lizenz. Diese schwarzbunte Holsteinfärse hat bereits eine Kontrolle mit 36 kg Milch und einen sehr guten Kuhstamm. Die Monami-Mutter ist mit 85 Punkten bewertet und die Spy-Großmutter sogar exzellent! Beide Kühe zeichnen sich durch ihre extreme Leistungsbereitschaft aus. Die exzellente Großmutter hat eine Höchstleistung von weit über 14.000 kg und die Mutter steht ihr mit 13.800 kg in nichts nach. Diese schaufertige junge Holstein ersteigerte ein exterieurbegeisterter Züchter aus dem Landkreis Vulkaneifel. Nur wenige Katalognummern später folgte die Zweite in dieser Preiskategorie, und zwar eine Boss-Tochter, MAX Finja, des bekannten Züchters Stefan Marxen aus Dingdorf. Auch diese Färse hat eine ebenso hohe erste Einsatzleistung von 35 kg Milch und überzeugt durch ihre tadellose Erscheinung. Im weiteren Stammbaum stehen Kühe von bekannten Bullen wie Maxim und Laudan, die über viele Laktationen hohe Leistungen erbracht haben. So hat zum Beispiel die Großmutter MAX Finale in acht Laktationen knapp 10.000 kg Milch produziert bei 3,58% Eiweiß und wurde in der siebten Laktation mit 88 Punkten sehr gut bewertet. Sie wechselte in den Stall eines bekannten, treuen Kunden im Kreis Bernkastel-Wittlich, wo sie mit Sicherheit ihre Leistungen voll unter Beweis stellen kann. Der gleiche Käufer ersteigerte für 1.650 € eine extrem leistungsbereite RUWSELECT Sunkiss-Tochter, ebenfalls aus dem bereits genannten Zuchtstall Marxen, Dingdorf. Diese junge Kuh hatte bereits eine erste Kontrolle mit über 40 kg Milch und wird es ihren Vorfahren gleichtun. Denn im Stammbaum stehen Kühe mit Leistungen deutlich jenseits der 10.000 kg Milch mit überzeugenden 3,70% Eiweiß. 1.650 € erhielt auch Matthias Zens aus Musweiler für seine ganz elegante, euterstarke Antares-Tochter ZS Kollie. Diese typische Antares-Tochter präsentierte sich sehr elegant im Ring und überzeugte einen Milchrinderzüchter aus dem benachbarten Luxemburg, der hierfür den Zuschlag erhielt.

 

Die nächste Zuchtviehversteigerung in Bitburg findet am Donnerstag, den 09. Februar 2017 statt. Anmeldeschluss hierfür ist Montag, 23. Januar 2017. Transportmöglichkeiten in alle Regionen, gewissenhafte Erfüllung von Kaufaufträgen, Kataloge und nähere Informationen erhalten Sie bei der Rinder-Union West eG, Hamerter Berg 1, 54636 Fließem, Tel. 06569 9690-0, Fax 9690-99. E-Mail: HReifer@ruweg.de / www.ruweg.de. 

 

Gerd Grebener

Preisspiegel Zuchtvieh

 

 

Auftrieb

 

Verkauft

 

Preisspanne €

 

Durchschnitts-preis €

 

Veränderung €

Bullen

13

10

1.200 – 2.000

1.530

+ 138

Rinder

65

63

900 – 1.800

1.375

- 277

 

Den Höchstpreis von 1.800 € erzielte diese schaufertige Tochter der RUW-Vererbers Lizenz, aus der Zuchtstätte Zenz in Musweiler

Für ebenfalls 1.800 € wechselte die schicke Boss-Tochter MAX Finja, von Stefan Marxen aus Dingdorf, in den Kreis Bernkastel-Wittlich

1.500 € bot ein engagierter Züchter aus Kreis Bernkastel-Wittlich für diese, von der Meutes GbR in Rommersheim gezogene, Mainstreet-Tochter