Suche:
Nächste Zuchtviehauktionen
Hamm
Dienstag, 09.01.2018
Auktionskatalog als PDF
Krefeld
Mittwoch, 10.01.2018
Auktionskatalog als PDF
Fließem
Donnerstag, 01.02.2018
Hamm
Dienstag, 06.02.2018
Krefeld
Mittwoch, 14.02.2018
RINDER-UNION WEST eG
Schiffahrter Damm 235a
48147 Münster
Tel: +49(0)251-92 88-0
Fax: +49(0)251-92 88-219/236
Opens window for sending emailinfo@ruweg.de

09.05.2016

Der Wonnemonat Mai? In der Natur mit Sicherheit, aber für die landwirtschaftlichen Märkte definitiv nicht! So waren zur Zuchtviehversteigerung der Rinder-Union West eG am Mittwoch, den 04. Mai 2016 auch nur wenig Beschicker, da dieses Jahr alles zusammen fällt. Die einen sind aufgrund der vielen späten Fröste noch am Maislegen, und bei den anderen laufen bereits die Mähwerke für den ersten Schnitt. So verblieb ein überschaubares Angebot, und verständlicher Weise waren die Verkäufer nicht immer glücklich über die erlösten Preise.


Kaum Bullennachfrage

Bei den Deckbullen standen zwölf verbandsanerkannte Exemplare zum Verkauf. Mit 1.700 € im Zuschlag ersteigerte ein luxemburgischer Milchviehhalter den Anton-Sohn PM Antado aus der Zucht von Peter Meutes, Rommersheim, den teuersten Bullen des Tages. Dieser elegante typstarke Bulle hat ein sehr solides Pedigree. Mit der Minister-Tochter PM Garde steht eine Mutter, die schon sieben Kalbungen hat und in der Höchstleistung fast 14.000 kg Milch produzierte. Großmutter ist eine Balance-Tochter mit 86 Punkten, die sage und schreibe eine Lebensleistung von über 136.000 kg Milch geleistet hat! Preislich folgte mit 1.450 € ein schicker rotbunter hornloser Capple P-Sohn, Casido, aus dem Zuchtstall Niko Billen, Kaschenbach. Bei dieser Kuhfamilie steht die für Bullenmütter bekannte holländische Sientje-Familie mit Bullen wie Geert und Lawn Boy im Stammbaum. Der Bulle hat einen genomischen Zuchtwert von 134 gRZG und das bei einem außerordentlichen RZN von 125. Ein Milchviehhalter aus Bad Kreuznach ersteigerte diesen Bullen. Es folgt der Missouri-Sohn NH Mischa für 1.400 € aus der Zucht von Matthias Nosbisch, Niederweis, den ein Züchter aus dem Landkreis Vulkaneifel ersteigerte. Mit einem interessanten Papier mit der Bullenfolge Missouri x Mogul x Acitve hat dieser junge Bulle einen genomischen Zuchtwert von gRZG 143!

 

Zu wenige Rinder

Bekannt ist, dass große Märkte auch größere Kundenscharen anziehen. Dies betrifft definitiv ausländische Kunden, die wenn, dann auch größere Partien einkaufen wollen. Mit einem Durchschnittspreis von 1.183 € für abgekalbte Holsteins ist mit Sicherheit ein Niveau erreicht, welches alle Marktbeteiligten seit fast einem Jahrzehnt nicht gekannt haben. Rinder mit Ansagen und offensichtlichen Mängeln fanden keinen Zuschlag oder mussten mit deutlichen Abschlägen verkauft werden.

Bereits mit 1.400 € war die Preisspitze erreicht. Christian Bange aus Seibersbach erhielt diesen Preis für seine sehr große, elegante Zelgadis-Tochter BaS Doreen, die mit Vampir und Mtoto bekannte Stammbullen im Papier hat. Bei Leistungen deutlich jenseits der 12.000 kg wird auch diese Holsteinfärse ihre Leistung bringen. Ein Milchviehhalter aus dem niederrheinischen Kleve erhielt hierfür den Zuschlag. Aus demselben Stall stammt auch die große, hellbunt gezeichnete, elegante Tochter des bewährten Wiedereinsatz-Bullen Snowflake, BaS Husna, die für 1.350 € in den Rhein-Lahn-Kreis wechselte. Sowohl ihre Igniter-Mutter als auch ihre Jocko Besne-Großmutter haben über 12.000 kg Milch produziert. Eine Färse aus einem langlebigen Kuhstamm, mit der die Käufer sicherlich viel Freude haben werden. Zum selben Preis konnte auch eine Meridian-Tochter, EsH Joliejo, aus dem Zuchtstall von Stefan Engel aus Hetzerath versteigert werden. Diese sehr milchtypische, große Färse hat bereits eine Einsatzleistung von 36 kg Milch, was dokumentiert, dass in diesem Kuhstamm hohe Leistungen manifestiert sind, denn im Pedigree stehen Milchleistungen von über 12.000 kg. Sie wird zukünftig ihre Leistung im Landkreis Altenkirchen erbringen.

  

Die nächste Zuchtviehversteigerung in Bitburg findet am Donnerstag, den 02. Juni 2016 statt. Anmeldeschluss hierfür ist Dienstag, 17. Mai 2016. Transportmöglichkeiten in alle Regionen, gewissenhafte Erfüllung von Kaufaufträgen, Kataloge und nähere Informationen erhalten Sie bei der Rinder-Union West eG, Hamerter Berg 1, 54636 Fließem, Tel. 06569 9690-0, Fax 9690-99. E-Mail: HReifer@ruweg.de / www.ruweg.de.

 

Gerd Grebener

 

 

 

Preisspiegel Zuchtvieh

 

 

Auftrieb

Verkauft

Spanne €

Durchschnittspreis €

Veränderung €

Bullen

      12

6

 1.050 – 1.700

1.333

           - 100

Rinder

25

21

    950 – 1.400

1.183

             - 88

Eins der Auktionsspitzenrinder Snowflake-Tochter Kat-Nr.: 33 aus der Zucht von Christian Bange, Seibersbach die für 1.350 € in den Rhein-Lahn Kreis zugeschlagen wurde.