Suche:

GERMAN MASTERS
SALE 2018


Datum: Freitag 19. Oktober 2018
Ort: Fließem, Deutschland

Nächste Zuchtviehauktionen
Fließem
Donnerstag, 02.08.2018
Auktionskatalog als PDF
Hamm
Dienstag, 07.08.2018
Auktionskatalog als PDF
Krefeld
Mittwoch, 15.08.2018
Auktionskatalog als PDF
Hamm
Dienstag, 04.09.2018
Fließem
Donnerstag, 06.09.2018
Krefeld
Mittwoch, 12.09.2018
RINDER-UNION WEST eG
Schiffahrter Damm 235a
48147 Münster
Tel: +49(0)251-92 88-0
Fax: +49(0)251-92 88-219/236
Opens window for sending emailinfo@ruweg.de

12.09.2016

Eingebettet in einen Bauernmarkt fand am 11. September 2016 die Kreistierschau Ruhr-Hellweg auf dem Gelände des Versuchs- und Bildungszentrum für Landwirtschaft Haus Düsse statt. Die Anwesenheit der zahlreichen Verbraucher am Schauring wussten die Organisatoren gezielt für die Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen.


Ein Moderator begleitete die Schaurichter Bettina Hüsken und Thomas Wiethege den ganzen Tag und stellte Ihnen sowie anderen anwesenden Fachleuten Fragen rund um die Rinderzucht. Darüber hinaus wurde Kindern aus dem Publikum die Möglichkeit geboten im Anschluss an den Jungzüchterwettbewerb, den vorher Marie Bönemann bei den Jüngern und Luisa Eggenstein bei den Älteren für sich entscheiden konnten, selbst ein Kalb im Ring zu führen. Rinderzucht zum Anfassen. Ein tolles Konzept, welches beim Publikum sehr gut ankam.

 

Züchtersammlungen auf hohem Niveau

Aber auch dem Fachpublikum wurde einiges geboten. Die ausgestellten Tiere begeisterten auf sehr hohem Niveau. Viele der ausgestellten Kühe dürften künftig auch auf der Verbandsschauebene und vielleicht sogar noch darüber hinaus auf sich aufmerksam machen. Bei den Züchtersammlungen siegte die einheitliche sehr typstarke Gruppe der Schniederjohann-Wiemer GbR vor der Gruppe aus der Zuchtstätte Weber. Bemerkenswert, dass sich in der Sammlung der Familie Weber drei spätere 1a-, Sieger- und Reservesiegerkühe befanden. Viel Beachtung fand in dieser Kategorie auch die Gruppe von Hubert Lefting aus Lippstadt, die aus drei jungen, absolut einheitlichen Kühen bestand.

 

Top-Kühe in allen Klassen

In der ersten Kuhklasse ging es direkt mit einem Paukenschlag los. Bereits in ihrer Klasse setzte sich die Julandy-Tochter Goja der Zuchtstätte Hilbk-Kortenbruck durch. Diese sehr harmonische junge Kuh überzeugte durch ihr sehr gutes Fundament mit hervorragender Beinstellung und sehr klaren Gelenken, einem sehr korrekten Becken und einem Top Euter. Bei der Siegerauswahl der jungen Kühe konnte sie die Atwood-Tochter Snooze von Dirk Schulze zur Heide auf den Reservesiegerplatz verweisen. Die großrahmige Snooze strahlte sehr viel Typ aus, verfügte über ein fehlerfreies Skelett, gute Fundamente und ein perfektes Euter.

 

Bei den mittleren Kuhklassen konnte die durch einen sehr guten Knochenbau und viel Ausstrahlung überzeugende Xacobeo-Tochter Marcia der Familie Weber den Richtwettbewerb für sich entscheiden. Den Reservesiegerplatz sicherte sich High-Heel von Friedrich Karl Huffelmann. Sie setzte sich vorher in einer sehr großen Einzelklasse durch und zeigte sich mit einem korrekten, langgestreckten Körper und fantastischen Fundamenten. Ein weiteren 1a Platz in der Kategorie der mittleren Kuhklassen errang Sollee (v. Van Gogh) der Zuchtstätte Weber. Sie begeisterte Preisrichter und Publikum durch ihr perfektes und ausgewogenes Erscheinungsbild. Auch bei den alten Kühen war Familie Weber mit Ihren Kühen wieder ganz vorne mit dabei. Die Buckeye-Tochter Christa wurde vom Preisrichterteam mit dem Reservesiegertitel bedacht. Vorangegangen war eine sehr spannende Siegerauswahl in der sich schließlich die Topspin-Tochter Olympia von Hubert Lefting aus Lippstadt als Siegerin durchsetzen konnte. Die fehlerlose Olympia ließ keine Wünsche offen. Eine perfekte Kuh, die neben super Fundamenten, einem Top-Euter mit besonders guter Strichplatzierung und –länge auch mit einem sehr lang gestreckten Körper, viel Stärke sowie einem korrektem Becken alle Zuschauer begeistern konnte.

 

Spannende Miss Ruhr Hellwig Wahl

Zum Abschluss der Schau wurde es noch einmal richtig spannend als die Miss Ruhr Hellwig gekürt wurde. Mit Goja, Marcia und Olympia standen drei absolute Top-Kühe im Ring, die jede für sich absolut überzeugen konnten und die Entscheidung für die Preisrichter nicht einfach machten. Sie entschieden sich schließlich für die die älteste der drei Kühe im Ring: Olympia. Ein großer Applaus des Publikums ehrte Kuh, Züchter und Preisrichterteam für diese Entscheidung.

 

Dr. Jörg Potthast

 

Prämierungsergebnis (pdf-Datei)

 

Großes Abschlussbild nach der Siegerehrung des Grand Champion

Den Gesamtsiegertitel "Miss Ruhr-Hellweg" sichert sich die kapitale Topspin-Tochter Olympia vom Zuchtbetrieb Hubert Lefting, Lippstadt

Die Xacobeo-Tochter Marcia der Familie Weber, Unna, siegt bei den mittleren Kuhklassen

Siegerfärse wird die harmonische Julandy-Tochter von der Zuchtstätte Friedrich-Karl Hilbk-Kortenbruck, Hamm

Siegesammlung wird die Gruppe der Schniederjohann-Wiemer GbR aus Welver vor der Gruppe der Familie Weber und der Züchtersammlung von Huber Lefting. (v. l.)

Luisa Eggenstein (r.) wird von der Preisrichterin Bettina Hüske zur besten Vorführerin gewählt. Zweite wird Anna Rüther.

Die achtjährige Marie Bönemann steht der Preisrichterin Rede und Antwort und wird anschließend mit dem Sieg bei den jüngeren Teilnehmer(innen) belohnt.