Suche:
Nächste Zuchtviehauktionen
Bitburg
Donnerstag, 12.10.2017
Auktionskatalog als PDF
Hamm
Dienstag, 07.11.2017
Krefeld
Mittwoch, 08.11.2017
Bitburg
Donnerstag, 09.11.2017
Lassen Sie Ihre weiblichen Tiere genomisch testen!
Hier erhalten Sie weitere Informationen zum neuen LD-Chip!
RINDER-UNION WEST eG
Schiffahrter Damm 235a
48147 Münster
Tel: +49(0)251-92 88-0
Fax: +49(0)251-92 88-219/236
Opens window for sending emailinfo@ruweg.de

11.07.2017

Sommerwetter, hervorragende Tiere und ein begeisterungsfähiges Publikum resultierten in einem tollen Auktionsverlauf. Der 4. Holstein Forum Kösters Variety Sale am 8. Juli 2017 stand wiederum ganz unter dem Motto „Genetik für Jedermann“, und bot für jeden Geschmack und Geldbeutel ein passendes Angebot. In der bereits vierten Auflage wurde diese Auktion in gut bewährter Zusammenarbeit von Friedrich Köster, Bernd Sommer und der Rinder-Union West eG durchgeführt.


Mit Auktionator Andreas Aebi und Pedigreeleser Thomas Ender aus der Schweiz waren ebenfalls alt bekannte Gesichter in die steinfurter Bauernschaft Hollich gekommen und sorgten für einen rasanten und kurzweiligen Verlauf des Abends. Nicht unerwähnt bleiben darf die hervorragende Arbeit von Joe Schweigen aus Luxemburg und Jonas Mehlbaum, die mit ihrem Team bis zur letzten Minute an der perfekten Vorbereitung der Verkaufstiere gearbeitet hatten und zum erfolgreichen Verlauf des Auktionsabends maßgeblich beigetragen haben. Bei einer wiederum hohen Verkaufsquote und einem Durchschnittspreis von knapp 3.200 € blickte man nach der Auktion wieder in viele zufriedene Gesichter. Die Attraktivität des Angebots wurde durch die hohe Verkaufsquote an ausländische Käufer erneut unterstrichen. Käufer aus Italien, Frankreich, Luxemburg, Österreich und der Schweiz sowie aus den Niederlanden und aus Dänemark ersteigerten ein Drittel der angebotenen Tiere.

 

Pretty Lady war der Topseller des Abends

Sie machte ihrem Namen alle Ehre, SON Pretty Lady, eine herausragende Kerrigan-Tochter aus der Zucht von Ludger Sondermann aus Bocholt präsentierte sich mit viel Schick und Eleganz auf der Bühne und wurde zum Höchstpreis von 10.700 € an einen Holsteinzüchter aus Dänemark verkauft. SON Pretty Lady stammt aus einer tollen Kuhfamilie und begeisterte mit besten Genomics mit gRZG 159. Mit einem Steigpreis von 8.000 € folgte in der Kategorie der Jungrinder PrismaGen Amy, eine Araxis-Tochter aus der erfolgreichen Familie von Goldwyn ATM EX-92, die von PrismaGen aus Altenberge zum Verkauf angeboten wurde. Ein österreichischer Züchter sicherte sich den Zuschlag für Amy, die sowohl aus deutscher Basis und US-Basis genomisch hoch getestet wurde.

 

Aus dem Gemeinschaftsbesitz von Holstein Forum und der Köster KG stammte HFP Quynh, ein junge Superhero-Tochter, die mit gRZG 159 und gTPI 2623 zu den interessantesten genomisch getesteten Zuchtkälbern im Angebot zählte. Bis zum Steigpreis von 7.000 € nahm Auktionator Andreas Aebi die Gebote entgegen und erteilte den Zuschlag an den letztlich erfolgreichen Käufer aus Dänemark. Knapp dahinter rangierte Visstein K&L Candy PP, eine reinerbig hornlose MISSION P-Tochter mit gRZG 149, die von Genhotel aus den Niederlanden zum Verkauf angeboten wurde. Ein Züchter aus dem Kreis Borken sicherte sich für 6.200 € den Einstieg in die Spitze der Hornloszucht.

 

Den Auftakt der Auktion machte eine Kollektion von hervorragenden abgekalbten Rinder und Kühen. Als erstes Verkaufstier betrat die Mad Max-Tochter THD Romad aus der Zucht von Ludger Tissen aus Kleve die Bühne. Keine vier Wochen war es her, dass THD Romad auf der DHV-Schau in Oldenburg mit dem Reservesiegertitel der jungen rotbunten Kühe geehrt wurde. Die Kataloge der Bieter schnellten nur so in die Höhe bis THD Romad zum Gebot von 6.700 € in ihren neuen Besitzerstall im Kreis Warendorf wechselte. Aus der Zucht von Jürgen Eiting aus Bocholt stammte die zweitteuerste Abgekalbte EIT Isaluna P, eine natürlich hornlose Ladd P-Tochter die ebenfalls in allen Belangen überzeugen konnte und zum Preis von 5.600 € in einen Züchterstall am Niederrhein verkauft wurde.

 

Zum Ende der Auktion wurde es noch einmal äußerst spannend, den mit Sensation-Red kam nicht nur die letzten Katalognummer zum Verkauf, sondern eine Awesome-Red-Tochter, die die Herzen der Holsteinenthusiasten höher schlagen ließ. Sensation-Red wurde aus der einzigartigen Blondin Redman Seisme EX-97, die mehrfach als Grand Champion auf der World Dairy Expo und der Royal Winter Fair ausgezeichnet wurde, gezogen und wurde von Höven Holsteins aus Haselünne angeboten. Ein begeisterter Holsteinzüchter aus dem Kreis Steinfurt setzte sich mit dem Gebot von 9.500 € gegen die internationalen Mitbieter durch und erhielt den Zuschlag. Nur eine Katalognummer davor kam mit NOHL Sarah die erste Avalanche-Tochter in Europa zum Verkauf, und was für eine Augenweide. Sie stammt aus der Zucht von Nohl Holsteins aus Frankreich und wurde aus der weltbekannten Blondin Destry Sally EX-93 gezogen. Zum Steigpreis von 9.400 € wurde NOHL Sarah an einen schaubegeisterten Züchter aus Luxemburg verkauft.

 

Das breit gefächerte Auktionsangebot wurde durch RZB Kimba, ein schickes Jersey-Jungrind aus der Zucht von Brühlhof Holsteins & Jerseys noch interessanter. Zum Steigpreis von 2.600 € wurde RZB Kimba, die aus dem Kuhstamm der bekannten Kendra EX-95 gezogen wurde, an einen Züchter aus dem Kreis Minden-Lübbecke verkauft. Abgerundet wurde das bunte Angebot durch drei Wagyu-Jungrinder, die für Preis zwischen 3.900 € bis 4.700 € an neue Besitzer wechselten.

 

Klemens Oechtering

Zufriedene Gesichter und gelöste Stimmung bei gesamten Vorbereitungsteam nach dem erfolgreichen 4. Holstein Forum Kösters Variety Sale in Hollich.

Als Opener war es den Veranstaltern gelungen, eine bereits mit höchsten Ehrungen im Schauring dekorierte Färse ins Verkaufskontingent aufzunehmen. Denn die Mad Max-Tochter THD Romad, aus der Zucht von Ludger Tissen aus Kleve, war knapp vier Wochen zuvor anlässlich der DHV-Schau 2017 zur Reservesiegerin der rotbunten Färsenklassen gekürt worden. Zum Gebot von 6.700 € wechselte sie in einen Züchterstall im Kreis Warendorf.

SON Pretty Lady aus der Zucht von Ludger Sondermann aus Bocholt war der Topseller des Abends: Dieses schicke Kerrigan-Jungrind glänzte mit höchsten genomischen Zuchtwerten von gRZG 159 und gRZN 140 (Nutzungsdauer) und wurden zum Steigpreis von 10.700 € an eine Züchter aus Dänemark verkauft.

Nohl Sarah war ein ganz besonderer Leckerbissen für die Holsteinenthusiasten, denn sie war die erste Avalanche-Tochter, die in Europa verkauft wurde. Mit viel Eleganz und Stil präsentierte sie sich auf der Auktionsbühne und ging nach zügigem Bieterwettstreit zum Steigpreis von 9.400 € nach Luxemburg.

Als letztes Verkaufstier betrat Sensation-Red, eine Awesome-Tochter aus der Zucht von Höven Holsteins aus Haselünne die Auktionsbühne und sie war wirklich eine Sensation. Sie stammt aus der weltberühmten Blondin Redman Seisme EX-97, die bereits mehrfach auf der World Dairy Expo und der Royal Winter Fair als Grand Champion geehrt wurde. Die Gebote flogen nur so in Richtung des Auktionator bis der Zuschlag für 9.500 € an einen Holsteinzüchter aus dem Kreis Steinfurt fiel.

Die RUW-Jungzüchter verlosten ein äußerst schickes Zuchtkalb des beliebten RUW-Vererbers BRETAGNE. Der Vorstand der Jungzüchter freut sich zusammen mit der Losfee und RUW-Zuchtberater Christoph Kuhlmann, der das Kalb stellvertretend für den glücklichen Gewinner in Empfang nahm.