Gelungene Zuchtviehauktion in Krefeld

Allgemeine News Auktionsberichte

Gelungener Abschluss in Krefeld

Mit einem guten Ergebnis endete in Krefeld das Auktionsgeschäftsjahr der Rinder-Union West eG. In der Niederrheinhalle kamen insgesamt 88 Holsteins zum Auftrieb, die bei passender Nachfrage flott den Besitzer wechselten. Dabei waren es die guten Qualitäten und die teils überregionale Nachfrage, die zu dem insgesamt sehr ordentlichen Abschluss geführt haben.

Bullenmarkt gut gelaufen
Im Anschluss an die kleine, aber hochwertige Zuchtkälberkollektion, die für 235 € im Mittel in neuen Besitz gegangen ist, kamen zunächst die 16 herdbuchanerkannten Bullen zum Verkauf. Der mittlere Zuschlagpreis für die 13 abgegebenen Bullen lag bei 1.615 €. Als Preissieger geht der starke Lightning-Sohn von Wilhelm van Heek, Kleve, in den Kreis Wesel. Für diesen sehr gut entwickelten, langen Bullen, der sich auf einem sehr guten Fundament bewegt, legte der Kunde 2.700 € an. Die tiefe Kuhfamilie begeistert mit hoher Dauerleistung und sehr guten Inhaltsstoffen. Dichtauf folgte der jüngste Bulle der Auktion, ein Barcley-Sohn, den Rainer Thoenes, Kalkar, im Ring vorstellte. Mit sehr viel Eleganz glänzte dieser Jungbulle bereits bei der Herdbuchanerkennung. Die erfolgreiche Bullenmutterfamilie beeindruckt bei sehr guter Lebensleistung mit beinahe 4 % Eiweiß, die über Generationen fest verankert sind. Ein Kunde aus dem Rhein-Sieg-Kreis wird diese Genetik für 2.500 € ab sofort in seiner Herde zum Einsatz bringen.

Board-Tochter bringt Spitzengebot
Am Färsenmarkt war vom Start an festzustellen, dass die Nachfrage nach Qualitätstieren ungebrochen ist. Die Remontierung über die Auktion ist für viele Landwirte nach wie vor die sicherste Basis für die erfolgreiche Produktion, und wenn dann die Qualität der angebotenen Färsen passt, werden auch entsprechende Gebote abgegeben. Sicherlich ist es dabei immer gut, wenn neben der heimischen Nachfrage auch überregionale Bieter das Marktgeschehen mit begleiten. Alle Färsen gingen bei zügigem Verlauf zu 1.612 € im Mittel in neuen Besitz über. Damit wurde das knappe Vormonatsergebnis deutlich übertroffen und es zeigte sich einmal mehr, dass bei kontinuierlicher Marktbeschickung die Auktionen eine für die Verkäufer höchst interessante Form der Vermarktung abgekalbter Tiere bieten. Dass bei einer solchen Auktion am Ende auch für die Spitzenrinder Gebote um und über 2.000 € zu erzielen waren, ist ebenso erfreulich für die Beschicker. Mit dem Spitzenpreis bei den Färsen verließ eine Board-Tochter den Ring. Der Zuchtbetrieb Wilhelm Eberhard, Kalkar, präsentierte die jüngste Färse der Auktion. Mit 22 Monaten abgekalbt überzeugte diese junge Färse durch eine sehr gute Entwicklung im Körper sowie ein drüsiges Euter. Der Hammer senkte sich bei 2.200 € zugunsten eines Klever Züchters. Preislich dichtauf folgte eine Kajak P-Tochter von Georg Daamen, Bedburg-Hau, die zukünftig für 2.100 € in Italien gemolken wird. Ebenso wie diese überzeugte auch die Balu-Tochter von Hans-Peter Paeßens, Uedem, im Ring mit hervorragender Entwicklung im Körper und einem guten Fundament, gepaart mit einem fest ansitzenden, drüsigen Euter – dies sind die besten Voraussetzungen, entsprechend gute Gebote zu erzielen. Diese Balu-Tochter sicherte sich ein Viersener Züchter beim erfolgreichen Bieten ebenfalls beim Zuschlagpreis von 2.100 €.

Die nächste Zuchtviehauktion der Rinder-Union West eG findet statt am 10. Oktober 2018. Anmeldungen für diese Auktion sollten bis Freitag, den 21. September 2018, im RUW-Regionalzentrum in Krefeld vorliegen und werden unter Tel. 02151 81899-14 oder per Fax 02151 81899-66 entgegengenommen.

Die Kataloge zu unseren Auktionen können unter www.ruweg.de heruntergeladen werden.
 

Preispiegel 

 

     

Angebot 

Verkauft 

Preisspanne
von – bis  €   

Durchschnitts-
preis €

Differenz
zum Vormonat  €

   Bulle          

   16       

   13       

   1.200 - 2.700      

   1.615        

   - 1       

   Kühe          

   2       

2

1.350 - 1.500

1.425

+ 325

   Rinder       

   66       

   66       

   800 - 2.200      

   1.612       

   + 209       

   Kälber       

   4       

   4      

   100 - 400       

   235       

   +135   

Der Artikel wurde geschrieben von:

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.